Logo Cérémonie Grichting

Eingetragene Partnerschaft

Gleichgeschlechtliche Paare können sich in der Schweiz seit dem 1. Januar 2007 beim Zivilstandsamt eintragen lassen und verbinden sich damit zu einer Lebensgemeinschaft. Ihre Beziehung erhält somit eine rechtliche Absicherung. Zudem trägt die staatliche Anerkennung zur Beendigung von Diskriminierungen, sowie zum Abbau von Vorurteilen bei.

Kirchliche Trauungen sind derzeit für gleichgeschlechtliche Paare nicht erlaubt. Es gibt jedoch die Möglichkeit, nebst der standesamtlichen Eintragung der Partnerschaft, eine konfessionsfreie Hochzeit zu feiern.


© CÉRÉMONIE GRICHTING

Melden Sie sich doch einfach für ein unverbindliches und kostenloses Erstgespräch. In diesem können Sie Ihre ganz persönlichen Vorstellungen und individuellen Wünsche äussern. In weiteren Vorbereitungsgesprächen wird gemeinsam der Ablauf festgelegt. Im Zentrum der Trauung steht das persönliche Versprechen, als Bekenntnis und Ausdruck der gegenseitigen Liebe. Den weiteren Rahmen bilden ausgewählte Musikstücke, Gedichte, Texte und Symbolhandlungen wie zum Beispiel der Tausch von Ringen.

Bei der Wahl der Örtlichkeit haben sie unzählige Möglichkeiten. Sie können sich in einer Kapelle, in einem Schloss, am Strand,  auf einem Berggipfel, im Flugzeug, in einem Club oder an einem beliebig anderen Ort das Ja-Wort geben.

Es wird Ihr Tag sein!